Seniorenbetreuung

Menschen mit kognitiven, psychischen und/ oder körperlichen Einschränkungen (Pflegegrad 1 – 5), die sich in häuslicher Pflege befinden, haben einen Anspruch auf einen Entlastungsbetrag von bis zu 125 Euro durch die Pflegekassen.

Dieser Betrag wird nicht, wie Pflegegeld, an Angehörige/ Nahestehende ausgezahlt, sondern wird zweckgebunden für qualitätsgesicherte Leistungen durch qualifizierte Betreuungsdienste zur Entlastung Pflegender und zur Förderung der Selbstständigkeit des pflegebedürftigen Menschen bei der Gestaltung des Alltages in der häuslichen Umgebung eingesetzt.

Der Entlastungsbetrag ist eine zusätzliche Leistung der Pflegeversicherung, der neben sonstigen Pflegeleistungen gewährt wird.

Als Anbieter von Angeboten der allgemeinen und besonderen Anleitung ist mein Unternehmen “Seniorenbetreuung Daniela Bernardi-Triesch” gemäß § 45b Abs. 3 SGB XI behördlich anerkannt. Dies erlaubt mir eine direkte Abrechnung mit der Pflegekasse.

Mein Ziel ist es, das Wohlbefinden und die Zufriedenheit von pflegenden Angehörigen und pflegebedürftigen Menschen, die in gewohnter häuslicher Umgebung leben, durch meine individuellen Angebote zu fördern und dadurch die Lebensqualität zu steigern!